1. Willkommen im Theater-Forum! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Theater, Tanz, Ballet, Oper- und Operette, Musicals, uvm

Hitman

Dieses Thema im Forum "Theater machen" wurde erstellt von TigerOfJudah, 19 März 2012.

  1. TigerOfJudah

    TigerOfJudah New Member

    Registriert seit:
    19 März 2012
    Beiträge:
    1
    Hi, was haltet ihr davon?

    Gruß Tiger

    Hitman

    Bühnenbild: altes Aquarium voller Zeitungsschnipsel
    Dauer: ~ 20 min
    Protagonisten: Suchender (Marionette), Berater, Weiser und Chor

    1. Akt:

    Suchender sucht sinnvollen Beruf, Weiser schreibt es auf einen Zettel und wirft ihn ins Aquarium - unauffindbar. Suchender ist verzweifelt, sucht (Zeitungsüberschriften werden vom Chor vorgelesen und steigert sich dabei: „Wirtschatfskrise, Griechenland, Busunglück, Merkel, Griechenland...., es wiederholt sich und ist für den Suchenden belanglos)

    2. Akt:

    Suchender ist ratlos und verzweifelt. Auftritt des Beraters, singt und verführt, hat Seile dabei und bindet den Suchenden daran, dieser wird Marionette. Marionette geht mit Berater zu seiner Familie und sagt er will Journalist werden (Applaus von Familie (dargestellt durch Chor))

    3. Akt
    Bühnenbild: Schreibtisch (Aquarium bleibt daneben)

    Zeitung, Volontariat, Marionette soll schreiben: „Dann geh ich mal recherchieren“, Berater: „nein, dauert zu lang“, dann nehm ich 3 fremde Artikel und schreibe um? Nein, dauert zu lang? Ich nehm eínen Ar...? Dauert zu lang! ...Pause...Ich denk mir was aus. („Na Endlich“ Rufe vom Chor)

    Marionette beginnt:

    Hund beißt Mann in den Finger, (Chor gähnt) Hund beißt Mann ins Bein, Hund beißt Kind ins Bein, Hund beißt Kind in die Rippen. Hund beißt Baby in den Hals. Hund beißt Baby ins Gesicht. Hund beißt Baby den Kopf ab, Baby beißt Hund den Kopf ab. Das Killer-Baby Interview heute in Blöd. Chor singt (you have got it, Baby you've got it)

    Mit Chor-Untermalung folgt fließend der Abschreib-Rap!

    Zwischenspiel: (Schreibtisch weg)

    Stille. Weiser sitzt am Aquarium, liest wichtige Nachrichten vor und lässt sie im Aquarium untergehen.

    Leztzer Akt:

    Chor nimmt nun Zeitungsschnipsel, knüllt Sie zu Bällen und bewirft das Publikum gepaart mit Werbejingels. Er kann – Sie kann – Nissan (Bääm!)

    Schneller, Mehr, Publikum ist irritiert. Erste Empörung. Publikum wird immer weiter beworfen. Alle fangen an zu werfen (spätestens bis das Aquarium leer ist) (Publikum wirft zurück?)

    Chor:„Warum wehrt ihr euch denn? In der Innenstadt wehrt ihr euch doch auch nicht!“ muhaha, Bääm, BÄÄM (ein Radio spielt dabei gedämpft Wake me Up before you go go)

    Eskalation. Ende, kein Applaus.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden