Beate Sarrazin inszeniert "Der Charme der Besiegten"

Beate Sarrazin

Well-Known Member
Registriert
4 Januar 2011
Beiträge
97
„Der Charme der Besiegten“
(Neanderland Museumsnacht)


Beate Sarrazin, Theater Anderswo,
inszeniert:


1.) „Der Tod des Beamten“ (Zeit: 19:30)
In dieser Groteske „Der Tod des Beamten“ von Anton Tschechow hat in Beate Sarrazins Inszenierung der Humor einen doppelten und dreifachen Boden, wenn er nicht gar zu einer Rutschbahn ins Bodenlose wird. Sie handelt von einem Beamten vierter Klasse in St. Petersburg, der im Konzert plötzlich niesen muss. Hatschi! Und der Herr in der Reihe vor ihm, der zufällig sein höchster Vorgesetzter ist, bekommt von diesem feinen Sprühregen etwas ab. Seitdem versucht der kleine Beamte vergeblich, an die hohe Person heranzukommen und ihr seine Entschuldigung anzubieten. Schließlich lebt er nur noch für diese Entschuldigung. Und bis zum letzten Atemzug versichert er: "Exzellenz, bespritzt, Verzeihung, alleruntertänigst..."

2.) „Die Hundenase“ (Zeit: 20:30)
In der satirisch-humorvollen Szene „Die Hundenase“ von Michail Sostschenko entpuppen sich ehrbare Vorkämpfer einer idealen Gesellschaft als kleinkarierte Betrüger.

Wann? Samstag, den 27.09.2019
Wo? Kunsthaus Erkrath, Dorfstraße 9, 40699 Erkrath
 

Anhänge

  • Theater Anderswo_Beate Sarrazin.jpg
    Theater Anderswo_Beate Sarrazin.jpg
    211,2 KB · Aufrufe: 0
Oben